November 29, 2021

Picolo Trinkspiel

Das Picolo Trinkspiel existiert nur theoretisch, von einem Computer simuliert, - virtuell eben.

Wahrscheinlich wurde das Spiel auch schon im Suff konzipiert, sodass sich hier Erfinder und Nutzer anspruchsmäßig auf der gleichen Alkoholmeeresoberfläche begegnen können. 😉

Jetzt aber genug gelästert, "Schurz beiseite" und mit nackten Fakten auf den analogen Boden der Spielrealität zurück.

Was ist das Picolo Trinkspiel eigentlich?

Es ist eine App.

Wie alle anderen Apps lädst Du die erstmal auf Dein Handy runter.

Bei der Picolo-Trinkspiel App geht es darum, als Duett (d. h. ab 2 Mitspieler/innen kann's schon losgehen) oder im Team Fragen zu beantworten oder lustige Anweisungen auszuführen.

Und egal wie diese aussehen - es wird immer zum Saufen aufgefordert, ob als Schluck(e) oder geext. Getränkeauswahl egal.

Der Download ist kostenlos.

Info übers Abo und Preise gibts ebenso bei Google Play oder im Apple App Store.

Anleitung und Spielregeln

Unabhängig vom Niveau folgt auch dieses Trinkspiel einer Anleitung und Spielregeln (die auch individuell angepasst werden können).

Ist ja verständlich, denn je nach Zusammensetzung des Spielertrupps, kannst Du gewisse Aufgaben und Challenges auslassen (oder hinzufügen).

Nach Öffnen der App tragen alle Mitspieler Ihre Namen (oder auch Spitznamen) ein. Das wars schon, denn der Rest ist selbstregulierend.

Ist diese Hürde einmal genommen, erwartet Dich folgender Spielablauf.

Es gibt rote, blaue und grüne Spielkarten.

  • Rot - enthält zu erledigende Aufgaben (über 2.000).
  • Blau - legt die Regeln fest.
  • Grün - kündigt Challenges (= Herausforderungen) an.

Darüber hinaus gibt es 5 verschiedene Arten, wie Du spielen kannst, die sogenannten Spielmodi:

  1. Der Vorglühen- bzw. Zuvor-Modus. Zum langsamen Angehenlassen und Warmwerden.
  2. Der Versaute Modus. Dabei gehts nicht darum, auf den Tisch zu kotzen, sondern es wird frivol bis erotisch.
  3. Der Bar Modus. Gutbürgerliche Stammtischatmosphäre.
  4. Der Verrückte Modus. Crazy eben.
  5. Der Krieg Modus. Kampftrinken bis Komasaufen.

Die kostenlose Grundversion der Trinkspiel-App beinhaltet leider nur den Zuvor-Modus. Danach wirst Du zur Kasse gebeten (wie auf den o. g. Downloadseiten erwähnt).

Strategisch sicherlich gut gedacht aber schlecht gemeint von den Entwicklern. Denn sie wussten genau:

"Wenn Du trinkst, erschwert Alkohol es dem präfrontalen Kortex, zu arbeiten wie er sollte, und stört die Entscheidungsfindung und das rationale Denken. Auf diese Weise fordert Alkohol Dich dazu auf, zu handeln, ohne über Deine Handlungen nachzudenken. Alkoholkonsum reduziert die Funktionen der Verhaltens-hemmenden Zentren im Gehirn."

Einfach ausgedrückt: Erstmal anheizen, und danach im Suff abziehen. 🙂

Die Picolo App als Online Version

Die Vorteile liegen auf der Hand:

Zunächst einmal ist sie kostenlos. Du musst keine App downloaden, und nach der Eingabe der Namen kann's sofort losgehen.

Auch ist der Datenschutz gewährleistet, weil Du keine persönlichen Daten angeben musst und ohne Registrierung sofort lossaufen kannst.

Das ist eine geile Sache, sofort los ohne down & load und außerdem werbefrei bei: psycatgames.com/de/magazine/party-games/picolo

Weiterhin wirst Du nicht durch In-App Käufe (Angebote) genervt, die Premium Version ist gratis und alle Spielmodi sind verfügbar.

Ob online oder nicht, hier nochmal die Features auf einen Blick:

  • Die Bedienung ist einfach.
  • Die Grafik auch.
  • Du kannst eigene Aufgabenstellungen formulieren.
  • Mehrere Mitspieler können sich gemeinsam besaufen.
  • Optionale In-App-Käufe (bloß nicht anklicken!).
  • Mehrere Spielmodi.
  • Verfügbar in mehreren Sprachen.

Fazit

Picolo ist ein einfach umzusetzendes Trinkspiel. Es geht auch nicht um Geschicklichkeit oder Strategie.

Abgesehen von der Modusauswahl, unterliegt der Rest dem Zufall.

Und Du musst Dir keine komplizierten Regeln merken. Es gibt kein Ziel, keine Gewinner und keine Verlierer.

Sehr trinkerfreundlich gestaltet, also. 🙂

Die Mitspieler sollten aber wenigstens 17 Jahre alt sein, obwohl die App ab 12 Jahren freigegeben ist. (Dafür müsstest Du aber gewaltig auf den Spielmodus und die Getränkeauswahl achten).

Auf YouTube wird Dir Picolo sogar auf Deutsch vorgespielt. 🙂

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Du möchtest erfahren, wie viel Promille Du noch intus hast?

>
one47 After-Party-Shot

Shot gegen Brummschädel & flauen Magen am Tag nach dem "Suff"! :-)