September 13, 2021

Busfahren Trinkspiel

Für alle Freunde der gepflegten Trinkkultur geht's hier an die Substanz.

Das ist etwas für "die ganz harten Jungs". Jahrelange Erfahrung und eiserne Saufdisziplin sind (über)lebensnotwendig und werden vorausgesetzt.

"Busfahren" ist die Antwort der Trinkspiele auf alle "World's Strongest Man" Wettbewerbe.

Vorbei sind die Tage, wo man einfach nur aus Spaß gesoffen hat. Hier gilt es, ein Ziel zu erreichen. Der Bus muss ankommen. 🙂

Was ist das Busfahren Trinkspiel überhaupt?

Nachfolgend zunächst einmal eine umfassende und detaillierte Übersicht, was Du alles benötigst, um überhaupt mit dem Game beginnen zu können, schrittweise erklärt:

  1. Kartendeck mit 52 Karten.
  2. Bier und / oder Spirituosen nach Präferenz der "Mitfahrer".

Eins habe ich noch vergessen (damit die Liste nicht zu umfangreich wird ;-)), und zwar die Mitspieler (alias Mitreisende oder Mitfahrer). Die brauchst Du natürlich auch.

Vorausgesetzt, dass überhaupt noch jemand mit Dir spielt, nimm einfach ein paar Freunde, Bekannte, Nachbarn oder andere Kollegen von der Entzugsstation.

Du kannst das Busfahren Trinkspiel schon mit zwei Leuten spielen (also außer Dir nur noch eine/r). Aber in einer größeren Runde macht es mehr Spaß.

Das erhöht auch den Betreuungsfaktor, also das betreute Saufen, denn es mag durchaus vorkommen, dass Du gegen Spiel-Ende die ein oder andere helfende Hand benötigst. 😉

Der Spielablauf

Das Spiel beginnt damit, dass Karten ausgeteilt werden. Die Spieler dürfen ihre Karten noch nicht ansehen.

Der Dealer (das ist Englisch und heißt in unserem Falle "der Kartenverteiler") teilt jedem Spieler nacheinander eine Karte aus, bis jeder insgesamt 4 Karten hat.

Heute "Party Hard" und morgen trotzdem fit wie ein Turnschuh?!

one47 After-Party-Shot

Hol Dir jetzt den coolen After-Party-Drink mit natürlichen Pflanzenextrakten für lange Nächte und grandiose Partys!

Bevor Du die Karten anschauen (aufdecken) darfst, muss jeder Player bestimmte Dinge erraten.

Bei jeder richtigen Antwort kann der Spieler Getränke ausgeben. Bei jeder falschen Antwort muss er selbst trinken.

1. Runde - schwarz oder rot? (1 Schluck)

Bevor die erste Karte umgedreht wird, muss jeder Spieler raten, ob die Farbe "schwarz oder rot" ist. Erst danach darf er seine Karte umdrehen.

Hat er richtig geraten, gibt er einem anderen Spieler einen Schluck aus. Wenn er falsch rät, ist es sein Schluck.

2. Runde - höher oder niedriger? (2 Schlucke)

Sobald jeder Mitspieler eine Karte umgedreht hat, bist Du schon fast 'warmgespielt', und es folgt die nächste Frage: höher oder niedriger?

Dabei muss jeder "Gamer" raten, ob die nächste Karte, die er umdreht, höher oder niedriger sein wird als seine erste Karte.

Richtig geraten? - Du gibst 2 Schlucke aus.

Hast Du falsch gelegen, oder die Karte hat die gleiche Zahl / den gleichen Wert wie die erste Karte, dann gehören die 2 Schlucke Dir.

Beispiel:

  1. Du hast in der ersten Runde eine 7 umgedreht.
  2. Nun musst Du raten, ob die nächste umgedrehte Karte höher oder niedriger als 7 sein wird.

Ich denke, bis zu dieser Runde sind wir alle intellektuell noch auf der gleichen Ebene (d. h. haben alles kapiert).

Und falls nicht, so sind wir wenigstens promillemäßig noch nicht weit voneinander entfernt.

Gut.

Aber damit sich das bald ändert, haben wir noch 2 - 3 Runden vor uns. 😉

3. Runde - innerhalb oder außerhalb? (3 Schlucke)

Nachdem jeder Spieler mittlerweile zwei Karten umgedreht hat, muss er nun raten, ob der Wert seiner dritten Karte vom Zahlenwert her innerhalb oder außerhalb seiner ersten beiden Karten liegt (ein identischer Zahlenwert wird als 'innerhalb' gewertet).

Je nach Ergebnis folgt - wie auch schon in den ersten beiden Runden -
Geben oder Nehmen, sprich: einen ausgeben oder selber trinken.

Beispiel:

  1. Deine erste Karte war eine 7 und die zweite Karte eine 10.
  2. Wenn Du nun rätst, dass Deine dritte Karte 'innerhalb' ist und beispielsweise eine 8 kommt (für alle Werte von 7 bis 10 gilt in diesem Falle das Gleiche), dann hast Du alles richtig gemacht.

Solltest Du beim gleichen Ergebnis 'außerhalb' geraten haben, dann geht die Sauferei für Dich weiter.

4. Runde - welche Farbe? (4 Schlucke)

Für die letzte Runde / Karte muss jeder Spieler raten, ob es ein Pik, Herz, Karo oder Kreuz wird. Der Oberbegriff für diese 4 Symbole heißt beim Kartenspiel "Farben" und hat in dieser Runde nichts mit "schwarz" oder "rot" zu tun.

Je nach Rateglück folgt das gleiche Ritual: 4 Schlucke ausgeben oder selber trinken.

Im Gegensatz zum echten Leben wird jetzt der Busführerschein "gemacht" bzw. der Fahrer bestimmt. Je nachdem, wie man das sieht, ist der Busfahrer der Gewinner oder Verlierer des Spiels.

Aber auf jeden Fall am Ende besoffen. 😉

Festlegen, wer der Busfahrer sein wird

Phase 1: Bau der Pyramide

Alle Mitspieler behalten ihre vier Karten. Aber mit der Rückseite nach oben, damit kein anderer reingucken kann.

Der Dealer baut dann eine Pyramide aus den verdeckten Karten. Dabei bilden fünf Karten die unterste Linie, vier in der nächsten Reihe und so weiter, bis eine Karte oben liegt.

Die "Getränkewerte" steigen, während Du die Pyramide erklimmst, wobei die Karten in der unteren Reihe für jeweils ein Getränk zählen und die einzelne obere Karte für fünf Getränke - oder einen Shot, wenn Du den Einsatz erhöhen möchtest.

Beginnend in der unteren Reihe wird nun jeweils eine Karte umgedreht.

Jeder, der eine passende Karte auf der Hand hat, kann diese obendrauf legen und erhält damit das Recht, einen anderen Spieler mit der Menge an Getränken zu "verwöhnen", die dieser Reihe zugeordnet sind.

Es können mehrere Karten pro Reihe und auf derselben Karte abgelegt werden. Hauptsache, es passt.

Die damit "verdienten" Getränke können nach Belieben des Spielers verteilt werden. Das Spiel geht weiter die Pyramide hinauf.

Beispiel:

  1. Der Dealer dreht eine Vier in der zweiten Reihe der Pyramide um.
  2. Einer Deiner Mitspieler (oder Du selbst) hat auch eine Vier auf der Hand.
  3. Du legst die Vier ab und verdienst damit zwei Drinks, um sie an mehrere Personen in der Gruppe oder an nur eine Person zu verteilen.

All Deine mitspielenden Trinkfreunde haben die Möglichkeit, ihre Karten zurückzuhalten in der Hoffnung, sie etwas später einem höheren Pyramidenwert zuordnen zu können.

In dieser Phase fallen die Masken, und es offenbaren sich aufrechte "Alkis" und heimliche "Zocker". 😉

Aber auch unbedarfte Genuss-Spieler (einfach mal Bock auf ein Busfahren Trinkspiel gehabt) gehören dazu.

Das Zurückhalten seiner Alkohol Aktien in der Hoffnung, sie später besser unterbringen zu können, birgt jedoch Gefahren.

Wenn Du nämlich wie die meisten Möchtegern-Börsianer auf Deinen Karten hängen bleibst, hast Du möglicherweise am Ende der zweiten Phase noch immer die meisten Karten auf der Hand, was Dich zum Busfahren zwingt.

Phase 2: Mit dem Bus fahren

Sind die Pyramidenkarten vollständig aufgedeckt und die letzten Getränke verteilt, vergleichen die Spieler, wie viele Karten sie noch auf der Hand haben.

Im Idealfall sind sie alle Karten losgeworden. Es ist jedoch viel wahrscheinlicher, dass sie noch Karten übrig haben.

Die Person mit den meisten Karten muss mit dem Bus fahren.

Falls zwei Personen gleich viele Karten haben, wird die Person mit dem höchsten Kartenwert auf der Hand zum Busfahren berufen.

Wenn beide Spieler übereinstimmende höchste Karten haben, ist der Verlierer, der die nächsthöhere Karte hat.

Der Dealer legt dann 10 Karten verdeckt ab und dreht danach eine nach der anderen um.

Wenn es sich um eine Zahlenkarte handelt, passiert nichts und der Dealer fährt mit der nächsten Karte fort.

Wenn es eine Bildkarte oder ein Ass sind, muss der Busfahrer trinken:

  • Ein Drink für einen Buben, zwei für eine Dame, drei für einen König und vier für ein Ass.

Mit zunehmendem Blutalkoholspiegel, der während des Busfahren Trinkspiels anstehenden potenziellen Busfahrer/innen, bedarf es keiner Erklärung, falls dem ein oder anderen Mitspieler (ihm oder ihr) die Anwesenheit in der Gruppe mit zunehmender Alkohol-bedingter Fahr-Untüchtigkeit unangenehm oder gar peinlich wird.

Online spielen oder per App

Du möchtest Deine Privatsphäre wahren bzw. Dein totales Versagen beim Busfahren Trinkspiel verbergen?

Dann spiel erstmal online und inkognito!

Denn hier kennt Dich keiner, und Du kannst trotzdem hemmungslos Dein Glas erheben: trink-spiele.de/kartenspiele/busfahren

Bei Google Play gibt's sogar eine Trinkspiel-App, und zwar unter hier. 🙂

Fazit

Das Busfahren Trinkspiel ist ideal für alle, die ein schnelles, aufregendes und Alkohol-freundliches Kartenspiel suchen.

Es bietet einen großartigen Grund, um ein paar schnelle Drinks zu sich zu nehmen, bevor es richtig losgeht, da es so einfach einzurichten und zu spielen ist.

Du kannst das Game auch online spielen oder die "Trinkspiel Busfahren" App auf Google Play herunterladen.

Es gibt immer einen Grund zum Saufen. Pass aber auf, dass Dich "der Kater" nicht erwischt. 😉

Und mit einem pädagogisch wertvollen, öko-freundlichen und mit allen anderen Ausreden versehenen Trinkspiel bist Du sogar gesellschaftsfähig unterwegs.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Du möchtest erfahren, wie viel Promille Du noch intus hast?

>